Zusammenarbeit der WBS mit den Eltern

Die WBS legt Wert auf die Zusammenarbeit mit den Eltern. Letztlich m├╝ssen die Eltern ihre Kinder in der Ausbildungs- und Berufswahl begleiten. Die WBS unterst├╝tzt die Sch├╝lerInnen, jedoch k├Ânnen auch Eltern Unterst├╝tzung durch vielf├Ąltige Angebote und individuelle Beratungen ├╝ber die Schule erhalten.

Elternabende zur Berufsorientierung finden jahrgangs├╝bergreifend statt, z.B. im 7. Jahrgang, damit die Eltern schon fr├╝hzeitig wissen, wie der Berufswahlprozess in den folgenden Jahren von der Schule initiiert wird.

├ťber Elternbriefen, z.B. f├╝r den Girls- and Boysday oder Teilnahme an Ausbildungs- und Berufsmessen, m├Âchten wir die Eltern ermutigen, mit ihren Kindern ├╝ber die berufsbezogenen Angebote zu sprechen und m├Âglichst gemeinsam eine sinnvolle Entscheidung zu treffen.

Kostenloses Berufsorientierungsmaterial erhalten nicht nur die Sch├╝lerInnen sondern auch Eltern direkt ├╝ber die Schule von der Agentur f├╝r Arbeit. Es ist empfehlenswert, wenn Eltern gemeinsam mit ihrem Kind das Portal der Agentur f├╝r Arbeit besuchen und sich verschiedene Berufe gemeinsam mit ihren Kindern ansehen und ins Gespr├Ąch kommen ( http://planet-beruf.de/schuelerinnen/ ). Hilfreich ist es auch, gemeinsam mit mit dem Kind eine Ausbildungs- und Berufsmesse zu besuchen.

Die TutorInnen stehen mit den FachlehrerInnen im intensiven Kontakt und k├Ânnen den Eltern kompetente Einsch├Ątzungen aus schulischer Sicht geben.

Die Agentur f├╝r Arbeit h├Ąlt gute Informationen f├╝r Eltern bereit:
http://planet-beruf.de/eltern/

Jedes Jahr besch├Ąftigt sich der 8. Jahrgang eine Woche lang intensiv mit der Berufsfindung. Mittlerweile ist der letzte Freitag vor den Herbstferien in der WBS eine Tradition. An diesem Tag kommen viele Eltern in die Schule und erz├Ąhlen interessierten Kleingruppen des 8. Jahrgangs von ihren reichhaltigen und sehr interessanten Berufserfahrungen, bewegten Berufsbiographien und Ausbildungsberufen. Hier suchen wir jedes Jahr interessierte Eltern, die ihr vielf├Ąltiges Wissen den Sch├╝lerInnen erz├Ąhlen m├Âchten. Sind Sie interessiert? Schauen Sie sich den Link an, machen Sie mit!

Berufserfahrungen weitergeben