Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit an der Willy Brandt Schule

Ansprechpartnerin: Sabrina Kelling, Sozialp├Ądagogin

  • B├╝ro: 2. OG, neben den Musikr├Ąumen
  • B├╝rozeiten: Montag bis Freitag
  • Kontaktdaten:

 

 

 

F├╝r Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler

Die Schulsozialarbeit hilft dir und unterst├╝tzt dich:

  • wenn du Streit mit anderen Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern hast
  • wenn es Schwierigkeiten mit einer Lehrerin oder einem Lehrer gibt
  • wenn Probleme mit den Eltern oder in der Familie bestehen
  • wenn es andere Gr├╝nde daf├╝r gibt, dass es dir gerade nicht gut geht
  • wenn du einfach mal jemanden zum Reden brauchst

Die Gespr├Ąche, die wir miteinander f├╝hren, sind freiwillig und vertraulich und sollen dich st├Ąrken und unterst├╝tzen. Schaut in den Pausen gerne vorbei und dann verabreden wir uns bei Bedarf auch in den Nachmittag hinein.

Ich freue mich auf euch!

F├╝r Eltern und Erziehungsberechtigte

Die Schulsozialarbeit ist f├╝r Sie als Ansprechpartner da:

  • wenn Sie sich Beratung in Erziehungsfragen w├╝nschen
  • wenn Sie Bedarf f├╝r eine Vermittlung zwischen Familie und Schule haben
  • wenn Sie eine schulinterne Unterst├╝tzung f├╝r Ihr Kind ben├Âtigen
  • wenn Sie Hilfe bei der Vermittlung und Begleitung zu schulexternen Akteuren und Institutionen brauchen

Als Schulsozialp├Ądagogin unterliege ich der beruflichen Schweigepflicht. Das Angebot ist freiwillig und kostenlos.

F├╝r Lehrerinnen und Lehrer

Die Schulsozialarbeit steht Ihnen als Anlaufstelle zur Verf├╝gung:

  • wenn Sie sich einen sozialp├Ądagogischen Austausch w├╝nschen
  • wenn Sie besondere Bedarfe bei Sch├╝lerinnen oder Sch├╝lern vermuten oder feststellen
  • wenn Sie mit Ihrer Klasse gruppen- oder klassenspezifische Themen oder Probleme bearbeiten m├Âchten
  • wenn Sie Unterst├╝tzung bei Ihrer Elternarbeit ben├Âtigen

Die Schulsozialarbeit pflegt eine gute Zusammenarbeit mit Schulleitungen und allen in der Schule t├Ątigen Akteuren und setzt sich stets f├╝r ein gutes Schulklima ein.

F├╝r alle

Die Schulsozialarbeit legt gro├čen Wert auf eine konstruktive Netzwerkarbeit und versteht sich als Kooperationspartner f├╝r alle au├čerschulischen Einrichtungen und Akteure, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten. Hierzu z├Ąhlen z.B.:

  • Beratungsstellen
  • Freie Tr├Ąger der Jugendhilfe
  • Allgemeiner Sozialer Dienst/Jugendamt
  • ├ärzte/Therapeuten
  • Offene/mobile Kinder- und Jugendarbeit
  • Polizei
  • Vereine

Themen der Zusammenarbeit k├Ânnen z.B. sein:

  • Gemeinsame Gespr├Ąche mit betroffenen Sch├╝ler/innen und Familien
  • Runde Tische/Expertenrunden
  • Pr├Ąventionsangebote
  • Projektarbeit
  • ├ťberg├Ąnge (schulisch und beruflich)
  • Krisenintervention